Ründerother Köpfe: Der Architekt Ernst Prinz und seine Bauwerke in Ründeroth und Umgebung

Dia-Vortrag von Prof. Dieter Prinz.
Freitag, 19. Mai, 16,00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Ründeroth, Hohenstein 2.
Anschließend Fahrt mit privaten PKW zu ausgewählten Bauten.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Ründerother Köpfe” stellt EngelsArt Kunstschaffende mit Bezug zur Gemeinde Engelskirchen vor, die in ihrer Zeit durch ihre Werke überregionale Bedeutung erlangten. Dazu zählt auch der Ründerother Architekt Ernst Prinz.
Auch, wenn sein Name heute nicht mehr allen bekannt ist, sind seine in den 1950er und 60er Jahren entstandenen öffentlichen Gebäude ein vertrauter Bestandteil des Ründerother Ortsbildes, beispielsweise die Paul-Gerhard-Grundschule in Ründeroth und die beiden Friedhofskapellen in Schnellenbach und Wallefeld-Wahlscheid. Aber auch von ihm errichtete private Wohnhäuser fallen durch eine gekonnte Kombination regionaltypischer Bauweise mit modernen architektonischen Details auf, so zu sehen an seinem ehemaligen Wohnhaus oder am Haus der Familie Pilatzki.
Professor Dieter Prinz, Stadtplaner und Mitglied der Leitbildgruppe Köln 2020, zeigt und erklärt in einem Diavortrag die Besonderheiten der Bauwerke seines Vaters Ernst Prinz.
Anschließend besteht für Interessierte die Möglichkeit, mit privaten PKW zu einer Besichtigung einiger ausgewählter Bauten vor Ort zu fahren.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Heimat- und Verschönerungsverein Ründeroth statt.
Eintritt frei – Spenden erwünscht.

ernst_prinz